Windows 10 Home, Pro und S Modus – alle Unterschiede erklärt

F. Sinner hat gepostet

Der Dschungel an Betriebssystemen ist gigantisch und kann viele Nutzer äußerst irritieren. Neben mobilen Betriebssystemen für Smartphones und Tablets gibt es neben cloudbasierten Systemen natürlich noch die klassische PC-Software von Apple, Microsoft oder Linux. Und als wäre das nicht schon genug, splittet Microsoft sein Programmangebot in drei Kategorien, die diverse Unterschiede mit sich bringen und daher unterschiedliche Anwendungsgebiete haben. Die Rede ist hier natürlich von Windows 10 Home, Windows 10 Pro und Windows 10 Home im S Modus. Wenn Ihr wissen möchtet, welches Betriebssystem für euch am meisten Sinn macht, dann lohnt sich ein Blick in die folgenden Zeilen.

Windows 10 ist Windows 10 – oder nicht?

Alle drei Systemversionen basieren zwar auf Windows 10, unterscheiden sich zum Teil dann aber doch exorbitant. Während Windows 10 Home und Windows 10 Pro sich über weite Strecken ähneln und identisch bedienen lassen, fällt Windows 10 im S Modus ordentlich aus der Reihe. Obwohl diese Version ebenfalls große Alltagsvorteile mit sich bringt, sollte man darauf achten, dass der S Modus doch stark vom normalen Windows abweicht – auch wenn es auf den ersten Blick überhaupt nicht so aussieht. Von daher lohnt es sich vorab zu informieren, wann Windows 10 im S Modus Sinn macht. Was ein Glück, dass wir darauf hier noch näher eingehen werden.

Windows 10 Home – der goldene Standard für Privatanwender

Die Funktion

Wenn der Computer für heimische Zwecke genutzt bzw. gekauft wurde, dann befindet sich auf dem Gerät zu 99 Prozent eine Lizenz von Windows 10 Home. Hierbei handelt es sich um das ganz normale Windows 10 Home für Privatanwender. Das ganz normale Windows mit allen Funktionen, wie man es auch schon von den Vorgängern kennt (abgesehen vom Design natürlich). Wer also ganz normal zu Hause damit arbeitet, streamt oder spielt, der kann mit der Home-Lizenz nichts falsch machen – denn genau dafür ist sie gedacht

 

Da Windows nicht nur auf Notebooks, sondern auch auf Tablets verfügbar ist, genügt nur ein Windows 10 Home nicht mehr.

Der Look

Windows 10 Home hat den typischen Look, den man von Windows 10 kennt. Die leicht modernisierte Nutzeroberfläche mit dem Cortana-Suchfeld und dem bekannten blauen Windows-Hintergrund. Jeder, der weiß wie Windows 10 aussieht, der wird hier keinerlei Überraschungen erleben und sich sofort zurechtfinden.

Die Verfügbarkeit

Windows 10 Home befindet sich bei Elektrofachmärkten oder Online-Shops in vielen Fällen als Vorinstallation bereits auf dem Desktop-PC oder dem Notebook. Auch wenn man upgraden möchte und sich eine einzelne Lizenz kaufen möchten, fahren Sie mit Windows 10 Home am besten, aufgrund der breiten Verfügbarkeit sowie des niedrigen Preises.

Windows 10 Pro – die mächtige Business-Variante

Die Funktion

Windows 10 Pro ist die Business-Version von Windows 10 Home. Bedeutet: Es umfasst alle Funktionen der normalen Version und packt nochmal eine Vielzahl von weiteren Features obendrauf. Optimierter PC-Schutz, Verschlüsselungsoptionen, Remoteanmeldungen oder die Erstellung von virtuellen Computern sind ideal für eine noch produktivere Nutzung der Computer. Das hat aber seinen Preis, denn die UVP der Pro-Version liegt deutlich über der, der Home-Edition.

Der Look

Die Pro-Variante gleicht der Windows 10 Home Version in allen Belangen. Unterschiede im Design gibt es hier keine und die beiden unterschiedlichen Versionen können mit dem bloßen Auge nicht auseinandergehalten werden.

Die Verfügbarkeit

Eine Lizenz von Windows 10 Pro ist normalerweise überall verfügbar, wo es auch Windows 10 Home gibt – in Elektrofachmärkten oder gut sortierten Online-Shops. Auf normalen Notebooks oder Computern ist Windows 10 Pro eigentlich nicht vorinstalliert, außer man greift zu speziellen Business-Versionen, die dann mit dem teureren Betriebssystem aufwarten können.

Windows 10 im S Modus – der perfekte Begleiter für unterwegs

Die Funktion

Windows 10 im S Modus weicht massiv von den beiden erstgenannten Vertretern ab und ist speziell auf eine sicherere, schnellere und energie-effizientere Anwendung ausgelegt – daher ist die Version oft nur auf mobilen Geräten zu finden. Die Performance, Akkudauer und Gerätesicherheit sind den anderen Ablegern weit überlegen, weil das Betriebssystem auf eine reine App-Nutzung setzt. Normale Computerprogramme sind nicht installierbar. Wer das irgendwann aber doch machen möchte, der kann jederzeit gratis auf das normale Windows 10 Home wechseln

 

Bei Windows 10 Home im S Modus ist der Microsoft Store der beste Freunde - ohne geht nicht viel. Macht aber nix, denn der Store ist mittlerweile sehr gut aufgestellt.

Der Look

Auf den ersten Blick unterscheidet sich Windows 10 im S Modus nicht von den anderen Vertretern. Es gibt den Desktop, der im gleichen Design gehalten ist und auch die Menüführung weicht nicht vom normalen Design ab. Erst wenn man sich tiefer in die Welten von Windows 10 im S Modus aufmacht, wird man feststellen, dass manche Menüstrukturen fehlen.

Die Verfügbarkeit

Windows 10 im S Modus ist noch relativ jung und daher noch nicht so weit verbreitet. Eine einzelne Lizenz ist im Handel nicht zu kaufen, als vorinstallierte Version auf neuen Geräten aber sehr wohl. Wer Interesse an einem mobilen Gerät hat, der könnte von der erhöhten Akkudauer profitieren und sollte einen näheren Blick wagen – denn selbst wenn man sich im Nachhinein umentscheidet, gibt es ja immer noch den kostenfreien Wechsel auf das normale Windows 10.

< zurück

Einen Kommentar schreiben

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK